Die Hobbys des Postterriers

Hier möchte ich Euch einmal mein Hobby Motorrad fahren vorstellen.

Motorrad fahren ist für mich Entspannung, die Arbeit, den Stress vergessen und abzuschalten Dabei kommt es mir nicht so sehr auf die PS oder cm³ beim Motorrad an, sondern einfach auf das Genießen der Landschaft, was man  mit keinem anderen Verkehrsmittel so erleben kann. Bei meiner Größe von 192 cm war es für mich sehr wichtig, auch das passende, meine Größe angemessenes Motorrad zu fahren, darum habe ich mich wieder für eine BMW entschieden.

mein erster Roller
Motorradparkplatz-Schild

Das Problem Motorradparkplatz

Tja und jetzt steht er da, der neue Roadster von BMW  - einfach eine andere Klasse - mit Koffer, Uhr, geregeltem
3-Wege-Kat, Kardan, hohe (82 cm) Sitzbank. gute - Sitzposition.  Allzu schwächlich sollte man aber nicht sein, denn die 70 PS und das hohe Drehmoment bieten sehr gute Beschleunigungswerte. Angeblich bietet die R 850 R sogar der R 1150 R beim Kurvenhetzen Paroli - dank des kürzer gestuften Getriebes. In jedem Falle ein sehr gutmütiges und zuverlässiges Motorrad.

Vespa PX 80 S - H-NH 950

mein erster Roller

Yamaha XJ 600 - H-JX 444

mein erster Roller

Schon in den jungen Jahren war es um mich geschehen und ich entdeckte die Leidenschaft für Motorräder. Mit 15 kamen die ersten Versuche, sich auf zwei Rädern zu bewegen. Ein Nachbar erlaubte mir manchmal mit seinem Mofa, ein paar Runden zu drehen. Einen Tag vor meinen 16zenten Geburtstag  fuhr ich mit der Kreidler- Florett meines damaligen Freundes,(heute Schwager) ohne Führerschein und wurde von der Polizei angehalten und kontrolliert.


 Ein großen Fehler, der aber für mich ohne Folgen ausging.

Als Lehrling und bereits mit meiner damaligen Freundin zusammen lebend, war ich vorerst nicht in der Lage mir den Traum eines eigenen Motorrades zu erfüllen. Mit fast 19 kamen dann erstmal der Autoführerschein und das erste Auto. Neue Wohnung, Heirat, zwei Kinder, aber dann! 1990 mein erstes Zweirad, der Vespa Roller PX 80, den ich ca. 1 Jahr fuhr. Dezember 1990 machte ich dann meinen heiß ersehnten Motorradführerschein, verkaufte den Roller und kaufte mir die  Yamaha XJ 600, die auf 27 PS gedrosselt werden musste. Nach einem Jahr kaufte ich mir meine erste BMW. die BMW R 100 R, mit 60 PS, die noch für 1 Jahre auch auf 27 PS gedrosselt wurde. Nach 4 Jahren, erfüllte ich mir den Traum, einmal ein großes und bequemes Motorrad zu besitzen. Ich kaufte mir die BMW R 1100 RT, die ich dann auch 4 Jahre fuhr. Ende 2001 verkaufte ich die R 1100 RT mangels Zeit. Ich war im Jahr 2001 nicht viele KM gefahren, denn zur Dienststelle waren es nur noch 3 km, statt vorher nach Pattensen 24 km. Auch die Arbeitsbedingungen haben sich verändert, Zustellung ist halt anstrengender als LKW fahren. Nun nach fast 1 1/2 Jahren Abstinenz kam wieder das Verlangen, Motorrad zu fahren und ich kaufte mir die R850R um den Stress, die Hektik, den Frust und den Ärger mit einigen Kollegen hinter sich zu lassen. Abschalten, die Landschaft, die Kurven, das schöne Wetter genießen, einfach für einen Moment vergessen und den Alltag davonfahren.

BMW R 100 R - H-NH 600

BMW R 1100 RT - H-NH 444

mein erster Roller
mein erster Roller

BMW R 850 R - H-NH 774

mein erster Roller

Gästebuch

nach oben

Kontakt | Impressum